Unsere Livestream-Seite www.demo.stream kann nicht vollständig wieder hergestellt werden!

Durch den Brand im Rechenzentrum Straßburg haben wir einen massiven Datenverlust erlitten. Sämtliche Userkonten, welche sich in einer Datenbank befanden, haben sich in Rauch aufgelöst. Wir haben zwar noch die HTML-Seiten, diese funktionieren jedoch ohne Datenbank nicht. Die Userkonten unterlagen immer einem Online-Update und sollten auch regelmäßig im abgebrannten Datacenter gespiegelt sein. Jedoch hat unser Provider keine externe Spiegelung in einem anderen Datacenter gemacht. Wir haben sehr lange mit einer Entscheidung gerungen. Alle Passwörter dieser Userkonten waren in der Datenbank verschlüsselt, so das ein Missbrauch dieser Konten nicht möglich ist. Diese sind nun aber unwiederbringlich verloren. Wir hatten sehr viel Zeit in die Programmierung gesteckt, um so größer ist für uns dieser Verlust. demo.stream hatte im vergangenen Jahr sämtliche Demonstrationen begleitet. Wir waren ein fester Bestandteil der deutschen Widerstandsbewegung. Um so mehr trifft uns die Entscheidung, diese Plattform so nicht mehr weiter führen zu können, sehr hart. Und wir haben uns diese Entscheidung auch nicht leicht gemacht. Seitens des Providers werden wir für diesen Verlust keine Entschädigung erhalten. Deshalb werden wir unseren Fokus auf den Demo-Terminkalender konzentrieren. Es tut uns wirklich sehr leid, Euch keine bessere Entscheidung mitteilen zu können. An diesem Punkt, versuchen wir ein neues Konzept und hoffen, das wir bald wieder da sind. Wir bleiben jedoch weiterhin auf Telegram unter https://t.me/demostream für euch erreichbar!



🔥🔥🔥 Wenn Sie nach dem Brand im Rechenzentrum und deren Totalverlust von Daten helfen wollen, können Sie hier Spenden.